Führungsstärke dank klarem Qualitätsmanagement

Je­des Un­ter­neh­men braucht kla­re Struk­tu­ren und er­reich­ba­re Zie­le, um ef­fek­tiv ar­bei­ten zu kön­nen. Das gilt auch für den Be­reich der am­bu­lan­ten Pfle­ge­diens­te. Der am­bu­lan­te Pfle­ge­dienst Pas­sau hat mit dem Na­men „mit­ein­an­der oid wern“ gleich das Ziel sei­ner Ar­beit ver­an­kert.
Es geht um ein Mit­ein­an­der, so­wohl al­ler an der Pfle­ge be­tei­lig­ten Per­so­nen als auch des Pfle­ge­diens­tes mit den zu pfle­gen­den Per­so­nen. Da­mit dies rei­bungs­los ge­sche­hen kann, wer­den durch das Qua­li­täts­ma­nage­ment al­le Zu­stän­dig­kei­ten und Maß­nah­men für das Er­rei­chen der ge­steck­ten Zie­le und die Si­cher­stel­lung der Qua­li­tät der Ar­beit fest­ge­hal­ten. Das dient der Si­cher­heit im Ar­beits­ab­lauf. Ei­ne ganz be­son­de­re Be­deu­tung ha­ben da­bei die Maß­nah­men, die der Qua­li­täts­si­che­rung im in­ter­nen und ex­ter­nen Be­reich des Pfle­ge­diens­tes die­nen. Fest­ge­legt wur­de hier­für die re­gel­mä­ßi­ge und in­ten­si­ve Fort­bil­dung der Mit­ar­bei­ter und das Vor­han­den­sein ak­tu­el­ler Fach­li­te­ra­tur, die zum Nach­schla­gen ge­nutzt wer­den kann.
Be­währt hat sich auch das Ein­ar­bei­tungs­kon­zept, nach wel­chem die neu­en Mit­ar­bei­ter an Ih­re zu­künf­ti­gen Auf­ga­ben her­an­ge­führt wer­den. Das Qua­li­täts­ma­nage­ment re­gelt wei­ter­hin die si­che­re Wei­ter­ga­be von In­for­ma­tio­nen in­ner­halb des Pfle­ge­diens­tes so­wie die Ein­hal­tung von Vor­ga­ben wie Hy­gie­ne­vor­schrif­ten und Pfle­ge­stan­dard. Das ga­ran­tiert, dass al­le Mit­ar­bei­ter auf gleich ho­hem Ni­veau ar­bei­ten. Soll­te es Pro­ble­me ge­ben, wird durch das Qua­li­täts­ma­nage­ment klar ge­re­gelt, wie mit Be­schwer­den um­ge­gan­gen wird, um die­se in Zu­kunft zu ver­mei­den und ei­nen ach­tungs­vol­len Um­gang mit­ein­an­der zu ge­währ­leis­ten.

Die Ge­schäfts­füh­re­rin­nen von
 „mit­ein­an­der oid wern“

Clau­dia Hof­mann und In­ge Phil­ipp stellen sich vor

Platzhalter

Claudia Hofmann

Platzhalter

Inge Philipp